Beratung

Mit meiner Arbeit biete ich einen Rahmen fürs Erzählen und fürs Zuhören. Aus erzählter und gehörter Geschichte entstehen neue Handlungsmöglichkeiten für Teams, Familien, Dörfer oder Berufsgruppen.

Systemische Regionalentwicklung

Regionalentwicklung

Downloads:

»Wie finden wir neue Wege?«, »Wie kann es gut weitergehen?« oder „Was sind unsere Stärken?«

Viele Gemeinden sind mit Abwanderung und raschen Strukturveränderungen konfrontiert: Geschäfte sperren ebenso zu wie Postämter, Betriebe werden aufgegeben. Angesichts schrumpfender Budgets scheinen die Handlungsspielräume für die lokale Politik kleiner zu werden.

Lokale Ressourcen finden und eigene Wege (weiter-)gehen

Mit meiner Arbeit bringe ich neue Ideen, wie Ziele und Wünsche gestaltbar werden können. Ich setze Impulse, die Menschen miteinander vernetzen und ins Gespräch bringen. Als Grundlage dafür schaffe ich Rahmenbedingungen, innerhalb derer Menschen selbst aus ihrer Geschichte neue Wege entwerfen und Probleme lösen können. Neue Impulse entstehen aus dem, was da ist.

Fragen, Erzählen und Zuhören

Meine Werkzeuge sind die einer Schatzsucherin: mündliche Geschichtsforschung, historische Recherche, Gruppeninterviews, Aktionsforschung, Weltcafé, Teilnehmende Beobachtung und Supervision. Je nach Region und Anlass arbeite ich mit verschiedenen Kolleginnen und Kollegen aus meinem interdisziplinären Netzwerk.

Erfolgreiche Projekte schaffen positive Wahrnehmung

Die Menschen, mit denen ich zu tun habe, erleben ihre Geschichte und die Geschichte ihrer Region neu, neue Perspektiven und unmittelbare Handlungsmöglichkeiten entstehen. Das Ergebnis können auch neue Selbstbilder – eines Dorfes oder einer Region oder einer Gruppe von Menschen – sein, oder Themen für Marketing und Kommunikation. Es entsteht eine neue Wertschätzung für die Region und das, was sie auszeichnet.

Wenn Sie eine Anfrage haben, dann kontaktieren Sie mich gerne für ein kostenloses Beratungsgespräch.

↑ Zum Seitenanfang

Supervision

Supervision

Downloads

Festgefahren, Brett vorm Kopf, das Wachstum stockt

Menschen nehmen Supervision in Anspruch, wenn sie einen professionellen Blick von außen auf ihre Stärken und Schwächen benötigen, Konflikte festgefahren sind, Betriebsgründung, Betriebsübergabe oder Neu-Ausrichtung eines Betriebs anstehen oder einfach neue Projekte in Angriff genommen oder alte abgeschlossen werden sollen. Und auch, wenn gerade „alles gut läuft“.

Ein, zwei oder drei Stunden Freiraum nehmen

Supervision schafft einen Raum der Selbstreflexion und unterstützt Einzelne, Familien, Gruppen oder Teams in ihrer unmittelbaren Handlungskompetenz.

Supervision verschafft den Überblick

Supervision stellt Fragen, die den Blick schärfen, gewohnte Sichtweisen erweitern, Gelungenes bestärken und neue Perspektiven eröffnen. So richtet Supervision den Blick auf das, was da ist, aber bislang noch nicht gesehen werden konnte.

Wenn Sie eine Anfrage haben, dann kontaktieren Sie mich gerne für eine Terminvereinbarung.

KundInnen über mich

Andrea begleitet uns mit ihrem fachlichen Know-How in der Supervision bei Themen des Arbeitsalltags und den damit verbundenen Herausforderungen. Sie ist eine große Unterstützung dabei, den Blick für neue Sichtweisen und Handlungsmöglichkeiten zu öffnen.

Julia Aschauer BA
Fachliche Leiterin Lehrlingsstiftung Eggenburg